Zahnarztpraxis
Dr. Dieter Wenz & Kerstin Wenz

Implantate

In unserer Zahnarztpraxis decken unsere Zahnärzte ein breites Spektrum an zahnärztlichen Leistungen ab. Dazu gehört die umfassende Beratung bei dem drohenden Verlust eines nicht mehr erhaltungswürdigen Zahnes oder die Versorgung mit Zahnersatz bei bereits extrahierten Zähnen. Die moderne Zahnmedizin hat hier Verfahren entwickelt, die auch in unserer Praxis Anwendung finden. Dazu zählen die Versorgung von verloren gegangenen Zähnen mit Implantaten und entsprechendem Zahnersatz  oder die Vorbereitung zukünftiger Knochenlager für Implantate bei der Notwendigkeit von Zahnentfernungen bei austherapierten Zähnen.

Herr Dr. Dieter Wenz besitzt das „Kammerzertifikat Implantologie“ der Landeszahnärztekammer Hessen, was ihn qualifiziert, unsere Patienten mit Implantaten zu versorgen.

Bevor wir mit Ihnen die Entscheidung zur Implantation treffen, prüfen wir sehr sorgfältig, ob Kontraindikationen (gesundheitlicher Art oder den Kieferknochen betreffend) vorliegen, bei denen von einer Implantation abzuraten ist.

Die Frage, was Implantate überhaupt sind, lässt sich wie folgt beantworten: Man kann sie sich als künstliche Zahnwurzeln vorstellen, die schon aufgrund ihres Aussehens von den Patienten gern mit einem „Dübel“ verglichen werden. Implantate können in zahnlosen Kieferabschnitten direkt in den Kieferknochen verankert werden.

Das Einsetzen eines Implantates ist als chirurgischer Eingriff zu verstehen, unter örtlicher Betäubung.
Nach Freilegung des vorgesehenen Knochenabschnittes wird für jedes Implantat ein Bohrung im Kieferknochen angelegt, um anschließend den Implantatkörper in dieser Bohrung zu versenken. Der Implantatkörper wird mit einer Schraube verschlossen, die Schleimhaut über dem Implantat wird mit Nähten verschlossen. Nach der Abheilung der Naht folgt eine Einheilphase, in der eine exzellente Mundhygiene unerlässlich ist.  

Die Abrechnung aller mit der Implantation in Zusammenhang stehenden Leistungen erfolgt nach den Bestimmungen der Gebührenordnung für Zahnärzte. Die Privatrechnung enthält die zahnärztlichen Leistungen für die Implantation sowie die Materialkosten für Implantate und deren Zubehör.

Nach Einheilung der Implantate werden diese dann mit einem weiteren kleinen chirurgischen Eingriff freigelegt und können nun zur Versorgung mit einem Zahnersatz heran gezogen werden. Wie dieser Zahnersatz aussieht und was die Kosten dafür sind, ist im Vorfeld mit Ihnen ausführlich besprochen worden.