Zahnarztpraxis
Dr. Dieter Wenz & Kerstin Wenz

Konservierende Zahnbehandlung

Konservierende, zahnerhaltende Behandlung (Füllungen)

Vor jedem Behandlungszyklus werden Ihre Zähne gründlich untersucht. Dabei kann es sein, dass wird undichte, alte Füllungen oder gar kariöse Defekte entdecken. Das hat zur Folge, dass wir Ihnen empfehlen, alte Füllungen auszutauschen oder Karies behandeln zu lassen. Wir werden Ihnen unterschiedliche Füllungstherapien vorschlagen, die sich in Hinblick auf Ästhetik, Belastbarkeit, Bearbeitungsaufwand, Haltbarkeit und Kosten voneinander unterscheiden. Oberstes Ziel sollte immer sein, den Defekt vollständig, jedoch zahnsubstanzschonend zu entfernen und die verlorene Zahnhartsubstanz mit geeigneten, modernen Materialien zu füllen, um die volle Funktionalität des Zahnes wieder herzustellen.

Folgende Füllungsmethoden können wir Ihnen vorschlagen:

Plastische zahnfarbene Füllungen

Die verwendeten Materialien sind Kompomere und Komposite. Diese Materialien sind zahnfarben, haben also einen sehr schönen ästhetischen Effekt und werden zum Teil in einem sehr aufwändigen Verfahren (Mehrschichttechnik) in den Zahn verbracht. Durch Adhäsivtechnik gelingt ein guter Verbund zwischen Zahnhartsubstanz und Füllungsmaterial. Nach Ausarbeitung der Füllung ist der Zahn sofort belastbar. Die Lebensdauer dieser Füllungen ist zufriedenstellend. Wir geben für unsere Füllungen eine 4-Jahresgarantie, wenn der Patient regelmäßig zu uns zur Kontrolle kommt.

Plastische weiß-graue Füllungen aus Glasionomerzement

Glasionomerzemente werden in der Füllungstherapie schon seit längerer Zeit als direkter, plastischer Füllstoff eingesetzt. Sie können sofort verarbeitet werden und eignen sich auch bei größeren Zahnhartsubstanzdefekten als Aufbaufüllungen zur Vorbereitung für die Aufnahme einer Krone. In der Füllungstherapie ist die relativ kurze Lebensdauer dieser Materialien ein großer Nachteil. Auch gleicht die Farbe der fertigen Füllung eher einer Amalgamfüllung. Schlussendlich kann es bei stärkerer Belastung des gefüllten Zahnes zu Abplatzungen oder Rissen kommen, sehr zum Ärger des Patienten und des Behandlers.

Inlays

Inlays sind Einlagefüllungen, die im direkten oder indirekten Verfahren aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt und in den Zahn eingeklebt werden. Als Material soll hier nur Gold oder Keramik genannt werden. Unabhägig von der Methode und dem verwendeten Material erfordert diese Füllungstherapie höchste Präzision und ein gutes Zusammenspiel ziwschen Behandler und Angestellten sowie dem Labor, in dem die Inlays angefertigt werden. Lohn für diese Mühe ist aus der Sicht des Patienten die hohe Ästhetik, gute Belastbarkeit und lange Haltbarkeit. Wir garantieren 5 Jahre, wenn der Patient regelmäßig zur Kontrolle in unsere Praxis kommt!

Wir bitten um Beachtung:

Die meisten der genannten Behandlungsmöglichkeiten werden nicht oder nicht vollständig von den Krankenkassen bezahlt. Sie werden von uns darauf aufmerksam gemacht und erhalten vor der Behandlung einen detaillierten Kostenplan.